Wiederkunft Christi

Die starke Bevölkerungsentwicklung Kolbermoors und die Ausweisung neuer Baugebiete machten die Planung einer neuen Kirche und der dazugehörigen Einrichtungen notwendig. Am 11.2.1965 wird die Kirchenstiftung „Wiederkunft Christi“ errichtet. Eugen Klaas, der schon als Kaplan in Kolbermoor wirkte, wurde am 29.3.1965 zum Kuraten ernannt. Damit erhielt er den Auftrag, die neue Seelsorgestelle zu errichten, und den Bau der Kirche und des Pfarrzentrums in Angriff zu nehmen.

Das Fundament des Gotteshauses musste wegen des hohen Wasserstandes auf tiefreichende, starke Betonpfähle gesetzt werden. Die ganze Kirche wurde aus Betonfertigteilen gebaut. Die freitragende Decke ist eine Meisterleistung der modernen Bautechnik. Die Kirch- und Altarweihe fand am 19.12.1971 durch Weihbischof Matthias Defregger statt.

Der an sich sehr nüchterne Kirchenraum, der vor allem durch seine räumliche Anordnung besticht, wurde Anfang 1987 von dem Kirchenmaler Werner Persy aus Trier auf den großen Betonflächen mit einem Kreuzweg ausgemalt. Mit dem Mosaikkreuz über der Priesterbank entstand eine bleibende Aussage darüber, dass wir durch den Kreuzestod Jesu Christi erlöst sind und gemeinsam seiner Wiederkunft entgegensehen.

Der Bau des Kirchenturmes wurde am 17.11.1990 abgeschlossen. Mit insgesamt 41 Metern ragt er weit aus der Silhouette des Kolbermoorer Südens heraus und beherbergt fünf Kirchenglocken.

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Die. und Fr.: 9:00 Uhr – 11:30 Uhr
Die: 15:30 Uhr – 17:30 Uhr

Kontakt:

Heubergstraße 36, 83059 Kolbermoor
Telefon: 08031 / 23 09 40
Fax: 08031 / 23 09 420
E-Mail : Kontaktformular

Pfarrgemeinderat:

1. Vorsitzende: Martin Schneider
2. Vorsitzende: Martina Protze

Lageplan Wiederkunft Christi: