Gemeinsamer Weltgebetstag in Wiederkunft Christi

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet. Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse.

„Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten.

Die üppige Flora und Fauna des Landes laden zum Lobpreis ein. Es gibt eine reiche Tradition an verschiedenen christlichen Konfessionen und nichtchristlichen Religionen. Mit den Veränderungen in der Wirtschaft hat das Land zu kämpfen, die Situation für Frauen und Kinder ist davon beeinflusst.

Der Weltgebetstag findet in Kolbermoor am Freitag, 2. März 2018 um 19:30 Uhr in der Kirche Wiederkunft Christi statt.

Nach dem Gottesdienst wird es für alle Besucher und Besucherinnen kulinarische Köstlichkeiten aus Surinam geben.

Für das Vorbereitungsteam: Monika Langer

Kolbermoorer Kirchengemeinden laden zu Exerzitien im Alltag ein

 

In der Fastenzeit 2018 laden die evang. Kreuzkirche und die kath. Stadtkirche Kolbermoor wieder ein zu Exerzitien im Alltag zum Thema „Fürchte dich nicht – lebe!“. Wir freuen uns auf viele Männer und Frauen, die die Zeit vor Ostern mit geistlichen Texten, Bildern, Gebeten und biblischen Impulsen gestalten wollen. Die Begleitabende finden mittwochs um 19.30 Uhr im Chorsaal (ehemalige Bücherei) in Wiederkunft Christi statt.  Erstes Treffen mit Ausgabe des Begleitbuches ist am Mittwoch, 21. Februar um 19.30 Uhr. Begleitet wird die Gruppe von Pfarrerin Birgit Molnar, Pfarrerin Dr. Judith Böttcher, PR Monika Langer und PA i.V. Christina Binder. Für Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Pfarrbüros.                                                                            

Für das Leitungsteam: Monika Langer