Gemeinsamer Weltgebetstag in Wiederkunft Christi

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet. Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse.

„Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten.

Die üppige Flora und Fauna des Landes laden zum Lobpreis ein. Es gibt eine reiche Tradition an verschiedenen christlichen Konfessionen und nichtchristlichen Religionen. Mit den Veränderungen in der Wirtschaft hat das Land zu kämpfen, die Situation für Frauen und Kinder ist davon beeinflusst.

Der Weltgebetstag findet in Kolbermoor am Freitag, 2. März 2018 um 19:30 Uhr in der Kirche Wiederkunft Christi statt.

Nach dem Gottesdienst wird es für alle Besucher und Besucherinnen kulinarische Köstlichkeiten aus Surinam geben.

Für das Vorbereitungsteam: Monika Langer

Kolbermoorer Kirchengemeinden laden zu Exerzitien im Alltag ein

 

In der Fastenzeit 2018 laden die evang. Kreuzkirche und die kath. Stadtkirche Kolbermoor wieder ein zu Exerzitien im Alltag zum Thema „Fürchte dich nicht – lebe!“. Wir freuen uns auf viele Männer und Frauen, die die Zeit vor Ostern mit geistlichen Texten, Bildern, Gebeten und biblischen Impulsen gestalten wollen. Die Begleitabende finden mittwochs um 19.30 Uhr im Chorsaal (ehemalige Bücherei) in Wiederkunft Christi statt.  Erstes Treffen mit Ausgabe des Begleitbuches ist am Mittwoch, 21. Februar um 19.30 Uhr. Begleitet wird die Gruppe von Pfarrerin Birgit Molnar, Pfarrerin Dr. Judith Böttcher, PR Monika Langer und PA i.V. Christina Binder. Für Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Pfarrbüros.                                                                            

Für das Leitungsteam: Monika Langer

Pfarrbüro Heilige Dreifaltigkeit für ein Jahr in Jugendräumen des Pfarrheims

Fleißige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtkirche haben in den letzten Wochen das Pfarrhaus von Heilige Dreifaltigkeit ausgeräumt, nicht mehr benötigte Möbel und Bürogegenstände gegen eine Spende verschenkt und mit Hilfe einer Umzugsfirma die Räume des Jugendheims des Pfarrheims in Büros verwandelt. Im Rückgebäude des Pfarrheims sind nun das Pfarrbüro mit den Pfarrsekretärinnen Elisabeth Schmid und Elisabeth Menz und die Büros der Pastoralreferentinnen Martina Mauder und Monika Langer zu finden. Zum Eingang geht es links neben dem Bücherstüberl. Der Umzug wurde nötig, weil das Pfarrhaus in den nächsten Monaten gründlich saniert wird.

Die Öffnungszeiten sind nach den Ferien wieder wie gewohnt. Bitte beachten Sie die Zeiten in der Gottesdienstordnung.

Verabschiedung von Pastoralassistentin Christina Petersen und Einführung der neuen Wortgottesfeier-Leiter

Am Sonntag, 6.August verabschiedet sich die Stadtkirche von der neuausgesandten Pastoralassistentin Christina Petersen. Nach zwei Jahren Pastoralkurs wechselt sie im September in die nahe gelegene Stadtteilkirche Rosenheim -Am Wasen (Oberwöhr, Aising, Pang, Hl.Blut, Happing). Frau Petersen predigt in beiden Gottesdiensten um 9:00 Uhr in Heilige Dreifaltigkeit und um 10:30 Uhr in Wiederkunft Christi. Hier werden auch die von Frau Petersen begleiteten neuen Wortgottesfeier-Leiter in ihren Dienst in der Stadtkirche eingeführt. Dies sind Christine Feldschmidt, Ulrich Krapf und Marianne Mayer.

Ab ca. 11:30 Uhr sind alle zum Kirchencafé auf dem Kirchenvorplatz eingeladen. Hier besteht Gelegenheit zu gratulieren und sich persönlich von Frau Petersen zu verabschieden.

Die Stadtkirche dankt Frau Petersen für ihren unermüdlichen Einsatz für die Menschen in Kolbermoor, für ihre hohe menschliche und theologische Kompetenz, für den Elan und den kritischen Blick, mit dem sie das Pfarrleben bereichert hat.

Alles Gute und Gottes Segen, liebe Christina!

Seelsorgeteam und Büroteam