Neue Seelsorgerin für die Stadtkirche

Pastoralreferentin Elisabeth Maier verstärkt seit Aschermittwoch das Team der Seelsorger und Seelsorgerinnen in der Stadtkirche Kolbermoor. Stadtpfarrer Maurus Scheurenbrand konnte die neue Kollegin im Gottesdienst am Aschermittwoch freudig begrüßen. Frau Maier kehrt mit 15 Wochenstunden aus der Elternzeit zurück. Sie wohne mit ihrem Mann und der kleinen Tochter in Hausham, so Maier in ihrer kurzen Vorstellung, sei aber in Kolbermoor in der als Moorkultur bekannten Versuchsstation Karolinenfeld aufgewachsen. Über die Schule und das ehrenamtliche kirchliche Engagement in Rosenheim habe sie ihr Weg zum Theologiestudium nach München geführt. Die ersten beruflichen Jahre habe sie im Pfarrverband Fahrenzhausen-Heimhausen und im Münchner Pfarrverband Haidhausen verbracht. Sie freue sich auf die Arbeit und die Begegnungen in der Stadtkirche, vielleicht sogar auf manches Wiedersehen. Frau Maier ist im Pfarrbüro in Heilige Dreifaltigkeit erreichbar.

Alltagsexerzitien der drei Kirchengemeinden in der Fastenzeit

Gestalten Sie die Fastenzeit ganz bewusst und gönnen Sie sich Zeit für sich und mit Gott!
Die evangelische Kreuzkirche Kolbermoor und die katholische Stadtkirche Kolbermoor laden ein zu einem gemeinsamen Weg durch die Fastenzeit. Wir wollen die Zeit vor Ostern mit geistlichen Texten, Bildern, Gebeten und biblischen Impulsen gestalten.

Die Teilnehmenden brauchen keine Vorerfahrung mit Exerzitien zu haben. Einmal in der Woche treffen wir uns zum Austausch über unsere Erfahrungen und zum Hören auf Impulse und Hilfestellungen für die kommende Woche.

Das erste gemeinsame Treffen findet am Mittwoch, 13. März 2019  um 19:30 Uhr im Chorsaal (ehemalige Bücherei)  in Wiederkunft Christi statt. Weitere Treffen immer mittwochs um 19:30 Uhr am gleichen Ort: 20.03., 27.03., 3.04. und 10.04.

Leitung: Pastoralreferentin Monika Langer, Pastoralassistentin Christina Binder, Pfarrerin Birgit Molnar und Pfarrerin Dr. Judith Böttcher

Kosten für das Exerzitienbuch: 6,00 €

 

Zur Anmeldung und für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Pfarrämter.

 

Aktion Rumpelkammer 2019

Der katholische Jugendverband KLJB Kolbermoor beteiligt sich in diesem Jahr wieder an der landkreisweiten Altkleidersammlung „Aktion Rumpelkammer“.  Am Samstag, 9. März werden Altkleider und Alttextilien gesammelt. Infoblätter und Sammelsäcke liegen in den drei Kirchen Wiederkunft Christi, Heilige Dreifaltigkeit und Kreuzkirche und in den Pfarrbüros aus. Es wird gebeten, die Altkleidersäcke gut verschnürt und nicht allzu vollgepackt bis 8.00 Uhr früh zum Kirchturm in Wiederkunft Christi oder zum Eingang vom Kindergarten Heilige Dreifaltigkeit oder zur Kreuzkirche  zu bringen. Von dort wird das Sammelgut zum Verladen nach Rohrdorf weiter transportiert. Der Erlös aus dem Verkauf der Textilien kommt zwei Hilfsprojekten zugute. Ein Projekt vom Verein „Begegnung mit Menschen e.V.“ finanziert Schulmaterial und Schulbänke für Kinder in Nepal, das andere Projekt, die Björn-Schulz-Stiftung,  unterstützt Familien mit schwerkranken Kindern in der Region unter anderem auch auf dem Irmengard-Hof am Chiemsee.

Für die Vorstandschaft KLJB Kolbermoor: Monika Langer

 

Wiedergründung eines ökumenischen Besuchsdienstes

Die Stadtkirche Kolbermoor, die evangelische Kreuzkirche und die Nachbarschaftshilfe Kolbermoor e.V. möchten gemeinsam wieder einen ökumenischen ehrenamtlichen Besuchsdienst für alleinstehende alte Menschen ins Leben rufen.

Die Nachfrage nach so einem Dienst wird immer dringender; die Einsamkeit ist oft schwerer zu ertragen als körperliche Leiden. Gerade ältere Menschen, die sich noch alleine oder mit Hilfe des ambulanten Pflegedienstes in ihrer eigenen Wohnung versorgen können, leiden unter Vereinsamung. Auch in den Pflegeheimen sieht es für die Bewohner nicht besser aus. Wenn ein Bewohner keine Angehörigen mehr hat oder die Verwandten weit entfernt wohnen, dann ist es besonders wichtig, dass sich regelmäßig jemand kümmert. Hier kann der ehrenamtliche Besuchsdienst einspringen und in regelmäßigen Abständen Besuche abstatten oder je nach Wunsch, den Bewohner auch im  Rollstuhl durch die Natur schieben. Die Frauen und Männer bringen bei ihren Besuchen ein kostbares Geschenk mit:  Z E I T.  Zeit für liebevolles Zuhören. Zeit um den alten Menschen in seiner momentanen Situation wahrzunehmen. Zeit, mit Güte die Tage zu erleichtern, die dem alten Menschen auf seinem Lebensweg noch bleiben.

Wer sich angesprochen fühlt, ein wenig Wärme in das oft trostlose Leben der Vereinsamten zu bringen und auch bereit ist, regelmäßig ein wenig Zeit zu „opfern“, der sollte sich beim Pfarramt von Heilige Dreifaltigkeit, Tel.: 40071-0 oder bei der Nachbarschaftshilfe Kolbermoor e.V. Tel:  93400   melden.

Gleichzeitig laden wir Sie zu einem Informationsabend ein, an dem Einzelheiten besprochen werden.

 am 26. Februar 2019 um 19.00 Uhr im Pfarrheim von Heilige Dreifaltigkeit.     

 

Monika Langer