Vortrag und Gespräch zum Familienschreiben des Papstes

„Danke! – Bitte! – Entschuldigung!“ – und was der Papst sonst noch über die Liebe in der Familie schreibt.

Im Jahr 2016 hat Papst Franziskus mit seinem Apostolischen Schreiben „Amoris Laetitia“ Aufmerksamkeit erregt und großen Zuspruch bekommen. In einer lebensnahen und pastoralen Sprache benennt er viele reale Gegebenheiten, mit denen die Familien in heutiger Zeit zu Recht kommen müssen. Er stimmt ein inniges Loblied an auf die Liebe als ein Geschenk Gottes. Ihm geht es darum, dass die Liebe in allen Lebensformen gelebt und gewürdigt werden kann. Als Referentin des Abends konnte Agnes Passauer, Fachbereichsleiterin im Erzbischöflichen Ordinariat München für Ehe- und Familienseelsorge, Eheberaterin, Pastoralreferentin, gewonnen werden. Sie  gibt einen Überblick über die vielfältigen Gedanken des Papstes und greift konkrete Vorschläge auf, um mit den Zuhörern und Zuhörerinnen darüber ins Gespräch zu kommen.  Außerdem informiert sie über Angebote durch die Kirche, wie sich Paare und Familien unterstützend begleiten lassen können.

Termin:           Mittwoch, 30. Januar 2019, 19.30 Uhr im Chorsaal Wiederkunft Christi,

Gebühr:           5,00 €

Veranstalter: Arbeitskreis Bildung des Stadtkirchenerates und Bildungswerk Rosenheim

Kommentarbereich geschlossen, aber trackbacks und pingbacks sind möglich.